Skip to main content

Herzlich willkommen beim Ruhrverband

Ruhrverband verkauft Uhu-Biotop an Stadt Essen

Am Freitag, dem 6. Mai 2022 übergab Dr. Antje Mohr, Vorständin für Finanzen, Personal und Verwaltung des Ruhrverbands den Schlüssel für den Steinbruch an der Laupendahler Landstraße an Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen. Mit dem Kauf des ehemaligen Betriebsgeländes schützen der Ruhrverband und die Stadt Essen ein wertvolles Biotop im Essener Süden und erhalten die Niststätte eines Uhus, der sich seit mehreren Jahren dort angesiedelt hat. Der Ruhrverband hat den alten Steinbruch jahrzehntelang als Schlammplatz für die ehemalige Kläranlage Essen-Werden genutzt. Die Kläranlage wurde 2005 außer Betrieb genommen und zurückgebaut. In der Folge war auch der Schlammplatz nicht mehr erforderlich.  Vor dem Verkauf hat der Ruhrverband noch einige Rückschnitt- und Fällarbeiten auf dem Gelände vorgenommen, um es weitgehend verkehrssicher an die Stadt Essen übergeben zu können. Mit der Schlüsselübergabe geht die weitere Entwicklung des Steinbruch und die Verkehrssicherung an die Stadt Essen über. [Mehr]

Kläranlage Schalksmühle

Nach fast vier Jahrzehnten Betriebszeit musste der Ruhrverband den Faulbehälter auf der Kläranlage Schalksmühle Ende 2020 stilllegen. Die Außerbetriebnahme war aufgrund von häufigen Störungen, die nur mit großem Aufwand beseitigt werden konnten, notwendig. Ein vermehrtes Aufkommen von Fremdstoffen und die Bildung von sogenannten Verzopfungen waren ursächlich für die Störanfälligkeit. [Mehr]

Vandalismus am Sorpedamm

Auf dem Sorpedamm haben Feierwütige mit Bengalos und Hochprozentigem in den Mai gefeiert. Mitten auf dem Platz – und in unmittelbarer Nähe des dort angrenzenden Waldes – wurde leichtsinnigerweise sogar gegrillt. Die Partyspuren indes wurden selbstverständlich nicht beseitigt. So fanden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Talsperrenbetriebes leere Schnaps-, zerschlagene Bierflaschen, einen Grillrost, diverse Verpackungen und sonstigen Unrat vor. [Mehr]

Wehranlage Hengstey

Der Ruhrverband führt derzeit sowohl am Tosbecken als auch am Dichtungssystem der Wehranlage Hengsteysee kurzfristig notwendig gewordene Sanierungsarbeiten durch. Aufgrund der Bauarbeiten musste das Unterwasserniveau abgesenkt werden, so dass die Bootsumsetzstellen auf dem betroffenen Gewässerabschnitt zwischen den Wehranlagen Hengsteysee und Stiftsmühle bis voraussichtlich Anfang Juni nicht genutzt werden können. [Mehr]

Karriere

Die Karriereseite des Ruhrverbands finden Sie hier.

Aktuelle Ausschreibungen

Bauleistungen
Lieferungen und Leistungen

24-Stunden-Hotline

Kontakt: 0201/178-0
E-Mail: [email protected]