Lagebericht Mittwoch, 17.04.2024 (08:27)

Wetter

Heute ist es wechselnd bis stark bewölkt mit Schauern und zunehmend auch einzelnen Gewittern, in den Mittelgebirgen anfangs Schneeregen oder teils mit Graupel. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 11 Grad, in höheren Lagen bis 6 Grad. In der Nacht zum Donnerstag lässt die Schauertätigkeit nach. Am Donnerstag ist es wechselnd bewölkt mit sonnigen Abschnitten. Vor allem im Süden sind auch einzelne Schauer möglich. die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 13 Grad, in höheren Lagen um 6 Grad. Ausgang der Nacht zu Freitag kommt von Westen her Regen auf. Am Freitag ist es stark bewölkt bis bedeckt und es zieht teils schauerartig verstärkter Regen durch, der vor allem ab dem Nachmittag teils gewittrig durchsetzt ist. Die Temperatur steigt auf 10 bis 13 Grad, in Hochlagen bis 6 Grad an. In der Nacht zum Samstag fallen örtlich Schauer, die in Hochlagen mit Schnee vermischt sind. Am Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt mit Regen oder Schauern, die in höheren Lagen mit Schnee vermischt sind. Vereinzelt sind Graupelgewitter nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen liegen bei 7 bis 13 Grad, im höheren Bergland um 5 Grad. In der Nacht zum Sonntag fallen vereinzelt Schauer, im höheren Bergland als Schnee oder Graupel.

Talsperren

Der Füllstand der Talsperren liegt heute um 7:00 Uhr bei 96,0 %, Tendenz fallend. Der Gesamtzufluss der Talsperren liegt bei 18,1 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 22,5 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 10,8 m³/s und auf die Südgruppe 11,7 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse im Einzugsgebiet der Ruhr sind leicht angestiegen und liegen im Bereich der Mittelwasserführung. Mit einer durchgreifenden Änderung der Abflusssituation ist in den kommenden Tagen nicht zu rechnen. Jedoch können je nach Intensität und räumlicher Verteilung der angekündigten, teils gewittrigen Schauerniederschläge die Abflüsse, insbesondere an kleineren Gewässern, vorübergehend ansteigen.