Skip to main content

Herzlich willkommen beim Ruhrverband

Ruhrverband startet mit dem Neubau der Kläranlage-Altena

Der Ruhrverband hat am Montag, dem 11. November 2019, mit dem Bau einer neuen Kläranlage am Standort Altena begonnen. Am offiziellen Baustart nahmen die parlamentarische Staatssekretärin des Bundesumweltministeriums, Rita Schwarzelühr-Sutter, der Bürgermeister der Stadt Altena,  Dr. Andreas Holstein, der Vorstandsvorsitzende des Ruhrverbands, Prof. Norbert Jardin, Personalvorstand Dr. Antje Mohr sowie Regionalbereichsleiter Süd Harro Feckler neben weiteren am Projekt Beteiligten teil. Mit dem Neubau der Kläranlage im sauerländischen Altena wird die Reinigung des Abwassers zukünftig mit dem neuartigen Nereda®-Verfahren erfolgen, bei dem die abwasserreinigenden Mikroorganismen nicht die sonst übliche Flockenstruktur bilden, sondern sich zu kompakten, kugelförmigen Granulen zusammenschließen. [Mehr]

Abwassersammler Wetter-Albringhausen in Betrieb

Der Ruhrverband hat am Dienstag, dem 5. November 2019, einen rund 3,5 Kilometer langen Freigefällekanal von der Kläranlagen Wetter-Albringhausen zum Pumpwerk Wetter-Wengern offiziell in Betrieb genommen. Über diesen Weg wird das Abwasser aus den Ortsteilen Wetter-Albringhausen und Sprockhövel-Hiddinghausen künftig zur Kläranlage Hagen des Ruhrverbands geleitet und dort gereinigt, die Kläranlage Wetter-Albringhausen wird aufgegeben. [Mehr]

Vorstandswechsel

Der Vorstandsvorsitzende des Ruhrverbands in Essen, Norbert Frece scheidet Ende Oktober aus den Diensten aus. Der bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Vorstand Technik, Prof. Norbert Jardin, wird zum 1. November 2019 neuer Vorstandsvorsitzender des Ruhrverbands. Die Funktion als Vorstand für Finanzen, Personal und Verwaltung des Ruhrverbands übernimmt zum 1. November 2019 Dr. Antje Mohr. Sie wird gleichzeitig zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt. [Mehr]

Biggetalsperre

Beim Bau der Biggetalsperre in den 1960er-Jahren wurden unter anderem vier Vordämme errichtet. Am Vordamm Eichhagen wird das zufließende Wasser über drei einseitig elektrohydraulisch angetriebene torsionssteife Fischbauchklappen von jeweils acht Metern Breite abgeführt. Die alte linke Klappe wurde bereits im vergangenen Jahr demontiert und nun durch eine neue Wehrklappe ersetzt. Mehr

Karriere

Aktuelle Stellenausschreibungen des Ruhrverbands finden Sie hier.

Aktuelle Ausschreibungen

Bauleistungen
Lieferungen und Leistungen

24-Stunden-Hotline

Kontakt 0201/178-0
E-Mail [email protected]