Regionale Verteilung der Niederschlagswasserbehandlungsanlagen

Der Ruhrverband betreibt im Ruhrverbandsgebiet über 500 Niederschlagswasserbehandlungsanlagen. Sie sammeln das anfallende Niederschlagswasser, speichern es während der regenreichen Zeit und leiten es später den Kläranlagen zur Reinigung zu. Die Restbelastungen aus diffusen Quellen werden zudem im Flusslauf selbst und in den fünf Ruhrstauseen weiter abgebaut.

Davon sind rund 200 Anlagen ausschließlich als Regenüberlaufbecken ausgebildet. Von den restlichen über 300 Anlagen sind die meisten als Stauraumkanäle gebaut, einige Dutzend bestehen aus einer Kombination von Regenüberlaufbecken und Stauraumkanälen.

Regionalbereich WestRegionalbereich SüdRegionalbereich NordGesamt

Kläranlagen
Anzahl
Ausbaugröße (1.000 E)


13
1.388

29
683

26
1.194

67
3.264
NWBA*
Anzahl
Volumen (m3)

107
301.501

162
119.264

288
251.012

557
671.777

* Niederschlagswasserbehandlungsanlagen